Die TÜV Saarland Stiftung fördert 2019 den Aufbau eines neuen Prüfstandes für elektrische Steckverbinder.

Mit diesem neuen Prüfstand bekommt der Lehrstuhl die Möglichkeit, das reale Verhalten eines Steckverbinders zu prüfen, d.h. Vibrationseinflüsse (Ausschluss von nicht gewollten Vibrationen und Einschluss von realen Vibrationen im Automobil), realer Einsteckvorgang und die Kombination mit Widerstandsmessungen. Des Weiteren wird es möglich sein, bestehende Material- und Stecksysteme besser zu verstehen und neue Materialsysteme präzise zu entwickeln. Final soll eine erhöhte Zuverlässigkeit von Steckverbinder-Systemen adressiert werden. Der Prüfstand ist des Weiteren offen für größere Steckkräfte. Damit lassen sich viele bestehende und auch neue Forschungsprojekte mit starkem Anwendungsbezug durchführen.

Feb, 12, 2019